Stefan Kühne

Reflektierte Praxis der Onlineberatung

Spätestens seit dem Einsetzen der Corona-Krise und dem damit verbundenen Lockdown sind auch viele Therapeut_innen auf die digitalen Formate der Onlineberatung und -therapie ausgewichen. Teilweise unter Druck, manchmal mit Unbehagen und oftmals mit dem Eindruck, dass dies nur eine Übergangslösung sei.

Der Vortrag skizziert Möglichkeiten, den Einsatz von Onlineberatung und -therapie im eigenen Handeln zu reflektieren und geht der Frage nach, ob wir schon bereit sind, den digital-vermittelten Kontakt zu Klient_innen als persönlichen Kontakt zu begreifen.